zurück
weiter

Saison 1995 / 1996 Landesliga Nord

Der Saisonetat beträgt für die kommende Landesligasaison 521.00 DM. Klakuliert wird aufgrund der guten Vorjahresresonanz und der neuen Liga mit einem Schnitt von 700 Fans. Am Konzept wird weiterhin festgehalten, überwiegend mit bodenständigen Spielern aus der Region und den eigenen Nachwuchsleuten zu spielen.

Die Mitgliederzahl steigt auf 455.

Über 200 Dauerkarten setzt der ESVB ab.

Hauptsponsor bleibt für weitere 2 Jahre die Firma NKD.

Mit Ivan Horak wird erstmals ein hauptamtlicher Nachwuchstrainer verpflichtet.

Zum Stadionfest pilgern über 700 Fans ins Bayreuther Stadion.

Vom Zweitligisten EV Regensburg kommt Stürmer Marc Schneider. Gleich ein Trio verstärkt den Aufsteiger aus Pegnitz, Stefan Ponitz, Marcus Schoppa und Rainer Dentler.Verlassen werden hingegen den ESVB Holger Zimmermann, Hans-Peter Horstmann, Rene Staib und Thorsten Gräbner, die allesamt aus beruflichen Gründen aufhören. Der talentierte Juniorenspieler Florian Müller wechselt zum Erstligisten EV Weiden.

Nachdem der EV Pegnitz die Freigabe seiner bisherigen Spieler Stefan Ponitz und Marcus Schoppa verweigert, zieht sich ein monatelanger Streit der Nachbarvereine hin, bis der EVP doch noch einwilligt.

Einen Bayreuth-Heimkehrer kann der Verein mit dem 23-jährigen Marco Zimmermann begrüßen. 1 1/2 Jahre nach dem Konkurs des SVB kommt der Allroundspieler vom Erstligisten 1.EV Weiden zu seinem Heimatverein zurück.

Als krasser Außenseiter nimmt der Eishockey-Landesligist beim prominent bestzten Andrè-Pokaltunier in Selb teil, da mit 1.EV Weiden, ERC Selb und ETC Crimmitschau ausschließlich Erstligisten dabei sind.

Nachdem der ERV Schweinfurt ein geplantes Freundschaftsspiel absagt, nimmt auch der ERC Haßfurt kurzfristig seine Zusage zurück.

Man trennt sich in der Saisonvorbereitung vom tschechischen Verteidiger Richard Kala, der nicht an seine starke Vorstellungen der letztjährigen Saison anknüpfen kann und der Verein verpflichtet den 28-jährigen kanadischen Stürmer Daniel Larin.

In der ersten Pokalrunde des Bayernkrugs treffen die Tigers auf den EC Höchstadt. Das Heimnspiel am 22.Oktober verliert der ESVB mit 4:5. Das Spiel wird aber mit 5:0 für Bayreuth gewertet da Höchstadt den nicht spielberichtigten Spieler Marco Bär eingesetzt hat. Das Rückspiel in Höchstadt wird eine klare Sache für Bayreuth, mit 6:2 behält man die Oberhand und man zieht in die nächste Pokalrunde ein.

Zum ersten Heimauftritt der Tigers in der Punkterunde stehen Coach Franz-Xaver Müller nur 13 Feldspieler zur Verfügung. Trotzdem wird die SG Chemnitz mit 21:1 vom Eis gefegt. Dabei bringt Bayreuths kanadischer Sturmtank Daniel Larin das Kunststück fertig, zu Beginn des zweiten Drittels innerhalb von 90(!) Sekunden 4 Treffer zu erzielen. Larin entwickelt sich immer mehr zum Glücksgriff für Bayreuth.

Trotz eines Traumstarts von 10:0 Punkten trennt man sich von Trainer Franz-Xaver Müller. Der Spielerrat informiert den Vorstand das es zwischen Müller und einigen Spielern zu einem gestörten Verhältnis gekommen sei. Um das Ziel Bayernliga-Aufstieg nicht zu verfehlen sieht man bei den Verantwortlichen keine andere Möglichkeit. Die Nachfolge Müllers tritt der bisherige Nachwuchstrainer Ivan Horak an.

Zum Heimspiel am 22.Dezember sagt der EHC Stiftland Mitterteich 1 1/2 Stunden vor Spielbeginn telefonisch ab, da alle 3 Torhüter verletzt sind und keiner der Feldspieler sich ins Tor stellen will. Der ESVB reagiert daraufhin verärgert, warteten doch bereits 500 Anhänger im Eissatdion auf dieses Spiel. ESVB-Geschäftsführer Thomas Bednarek kündigt eine Schadensersatzklage gegen die Stiftländer an. Das Spiel wird mit 5:0 für Bayreuth gewertet, außerdem muß der EHC Mitterteich eine Verbandsstrafe entrichten.

Am 11.Spieltag am 23.Dezember setzt es die erste Niederlage für das Bayreuther Team. Mit 3:5 unterliegt der Aufsteiger beim EC Höchstadt und zeigt ausgerechnet da sein bisher schwächstes Saisonspiel.

Bayreuths Kanadier Daniel Larin weckt mit seinen starken Vorstellungen (62 Tore in 21 Spielen) das Interesse der DEL. Bei Nürnberg, Kassel und Frankfurt absolviert Larin ein Probetraining. Schließlich wechselt der begehrte Stürmer zu den Kassel Huskies, die den finanziellen Forderungen der Bayreuther nachgeben. Außerdem wird ein Ablösespiel für Daniel Larin Ende der Saison in Bayreuth vereinbart..

Als Ersatz für den zu den Kassel Huskies in die DEL gewechselten Kanadier Daniel Larin wird der 21-jährige Kanadier Simon Lacroix verpfllichtet. Bei seinem ersten Einsatz am 20.Januar im Pokalspiel zu Hause gegen den EV Mittenwald (24:0 Sieg) feiert Simon Lacroix ein vielversprechendes Debüt. 3 Tore und 9 Vorlagen stehen am Ende zu Buche.

Aktuell hat der ESVB 454 Mitglieder.

Die bislang erfolgreichste Torejagd in dieser Saison gelingt dem ESVB am 9. und 10. Februar. Insgesamt 51(!) mal lassen es die Tigers in den beiden Spielen zu Hause gegen ESV Würzburg (22:0) und bei der SG Chemnitz (29:3) klingeln.

Zum entscheidenen Spiel um die Landesliga-Meisterschaft kommt es am 23.Februar in Bayreuth. Der Tabellenführer ESVB erwartet den Tabellenzweiten  Höchstadter EC. Vor der Rekordkulisse von über 1.500 Zuschauern besiegt der Spitzenreiter die Aischtaler mit 9:6 und holt sich einen Spieltag vor Abschluß der Runde die Meisterschaft.

Stürmer Frank Mazuryk fällt mit einem Nasenbeinbruch aus.

Zum Start der Aufstiegsrunde am 1.März kommt es zu einem bis dato noch nie dagewesenen Novom im Bayreuther Eisstadion. Nachdem beim ESVB und der Bayreuther Polizei eine Bombendrohung eingegangen war, musste das Spiel nach dem 2.Drittel unterbrochen werden. 1.200 Zuschauer und die Spieler beider Mannschaften verließen daraufhin um 21.13 Uhr das Eisstadion. 10 Polizisten und 30 Ordner durchsuchten die Eisarena ohne Ergebnis. Erst nach 20-minütiger Unterbrechung konnte das Schlußdrittel schließlich angepfiffen werden.


Das erste Auswärtsspiel in der Aufstiegsrunde bringt die Wagnerstädter zum EHC Memmingen. Nach 42 Minuten führt man sensationell mit 6:0 ehe nach 2 schnellen Gegentreffern und einem Ausraster von Torhüter Siggi Bärnreuther (er verletzt den Memminger Kanadier Andrew Dixon mit einem Stockschlag im Gesicht und erhält dafür eine Matchstrafe) Chaos im Bayreuther Team herrscht und Memmingen 3 Minuten vor Schluß den 5:6 Anschlußtreffer erzielt. Am Ende bringen die Tigers den hauchdünnen Erfolg aber über die Zeit.

Bereits zwei Spieltage vor Abschluß der Bayernliga-Aufstiegsrunde erreicht der ESV Bayreuth sein Saisonziel. Mit dem 5:3 Heimsieg vor 1.400 Zuschauer über den direkten Rivalen EHC Memmingen lösen die Tigers einen der beiden Aufstiegsplätze.

Am 23.März kommt es zur Länderspielpremiere im Bayreuther Eisstadion. Vor fast ausverkauften Haus (4.400 Zuschauer) verliert die deutsche Nationalmannschaft mit 2:6 gegen Tschechien.

Am 29.März begleiten 250 Fans den ESVB im Sonderzug nach Dingolfing. Allerdings können die Bayreuther das Fehlen von Stefan Ponitz, Markus Schoppa und Simon Lacroix nicht kompensieren und ziehen mit 2:6 beim letztjährigen Süd-Zweitligameister den kürzeren.

Zudem sichern sich die Bayreuther mit zwei Siegen in den zwei Finalspielen gegen den EC Höchstadt auch noch die Bayernkrug-Trophäe. 6:4 (in Höchstadt) und 12:3 zu Hause lauten die Ergebnisse gegen den Landesliga-Vizemeister aus dem Aischtal.

Die Saison wird mit einem Plus von 7.687 Mark abgeschlossen

 MANNSCHAFT LANDESLIGA NORD 1995 / 1996


Hintere Reihe von links: x
Mittlere Reihe von links: x
Vordere Reihe von links: x









MANNSCHAFTSSTATISTIK


 LANDESLIGA NORD





ERGEBNISSE

Freundschaftsspiel 16.09.95
1.EV Weiden
-ESV Bayreuth
9:0
(2:0)(4:0)(3:0)
340 Zuschauer
Freundschaftsspiel 17.09.95
ETC Crimmitschau
-ESV Bayreuth
8:2
(2:0)(2:0)(4:2)
403 Zuschauer
Freundschaftsspiel 22.09.95
ESV Bayreuth
-TuS Geretsried
2:15
(1:2)(0:10)(1:3)
700 Zuschauer
Freundschaftsspiel 24.09.95
ERV Schweinfurt
-ESV Bayreuth
9:4
(6:0)(3:2)(0:2)
543 Zuschauer
Freundschaftsspiel 29.09.95
ESV Bayreuth
-EV Fürstenfeldbruck
11:6
(3:2)(4:3)(4:1)
500 Zuschauer
Freundschaftsspiel 06.10.95
ESV Bayreuth
-Augsburger EV 1b
6:3
(2:2)(1:1)(3:0)
600 Zuschauer
Freundschaftsspiel 13.10.95
ESV Bayreuth
-EV Berchtesgaden
16:5
(3:1)(4:2)(9:2)
670 Zuschauer
Freundschaftsspiel 15.10.96
ESV Bayreuth
-EV Moosburg
8:1
689 Zuschauer
Hauptrunde 20.10.96
EC Erkersreuth
-ESV Bayreuth
2:14
(1:7)(1:3)(0:4)
300 Zuschauer
Pokalspiel 22.10.96
ESV Bayreuth
-Höchstadter EC
5:0
(0:0)(0:0)(0:0)
1.150 Zuschauer
Hauptrunde 27.10.95
ESV Bayreuth
-SG Chemnitz
21:1
(6:0)(8:1)(7:0)
670 Zuschauer
Pokalspiel 01.11.95
Höchstadter EC
-ESV Bayreuth
2:6
(1:2)(0:3)(1:1)
1.600 Zuschauer
Hauptrunde 03.11.95
ESV Bayreuth
-EHC Mitterteich
6:4
(2:1)(2:2)(2:1)
701 Zuschauer
Hauptrunde 17.11.95
ESV Bayreuth
-ESV Würzburg
18:4
(7:1)(2:2)(9:1)
700 Zuschauer
Hauptrunde 19.11.95
SG Chemnitz
-ESV Bayreuth
1:15
(1:5)(0:6)(0:4)
100 Zuschauer
Hauptrunde 24.11.95
ESV Bayreuth
-Höchstatdter EC
11:0
(3:0)(4:0)(4:0)
1.000 Zuschauer
Hauptrunde 01.12.95
ESV Bayreuth
-SG Chemnitz
14:2
(4:1)(7:1)(3:0)
600 Zuschauer
Hauptrunde 03.12.95
Höchstadter EC
-ESV Bayreuth
5:11
(2:2)(0:6)(3:3)
1.600 Zuschauer
Hauptrunde 08.12.95
ESV Bayreuth
-EC Erkersreuth
14:2
(6:0)(6:2)(2:0)
500 Zuschauer
Hauptrunde 10.12.95
EHC Mitterteich
-ESV Bayreuth
3:18
(0:2)(2:8)(1:8)
700 Zuschauer
Pokalspiel 15.12.95
ESV Bayreuth
-ESV Buchloe
19:1
(2:0)(8:1)(9:0)
500 Zuschauer
Hauptrunde 22.12.95
ESV Bayreuth
-EHC Mitterteich
5:0
(0:0)(0:0)(0:0)
Hauptrunde 23.12.95
Höchstadter EC
-ESV Bayreuth
5:3
(3:1)(0:0)(2:2)
1.500 Zuschauer
Pokalspiel 30.12.95
ESV Buchloe
-ESV Bayreuth
2:8
(1:2)(0:5)(1:1)
50 Zuschauer
Freundschaftsspiel 05.01.96
ESV Bayreuth
-HC Chomutov
7:8
400 Zuschauer
Hauptrunde 12.01.96
ESV Bayreuth
-EC Erkersreuth
10:2
(1:1)(4:0)(5:1)
400 Zuschauer
Hauptrunde 14.01.96
ESV Würzburg
-ESV Bayreuth
2:24
(0:5)(1:11)(1:8)
60 Zuschauer
Pokalspiel 20.01.96
ESV Bayreuth
-EV Mittenwald
24:0
(8:0)(11:0)(5:0)
700 Zuschauer
Hauptrunde 26.01.96
ESV Bayreuth
-EC Erkersreuth
16:1
(4:1)(6:0)(6:0)
330 Zuschauer
Freundschaftsspiel 02.02.96
ESV Bayreuth
-HC Marienbad
5:5
500 Zuschauer
Hauptrunde 09.02.96
ESV Bayreuth
-ESV Würzburg
22:0
(3:0)(7:0)(12:0)
350 Zuschauer
Hauptrunde 11.02.96
SG Chemnitz
-ESV Bayreuth
3:29
(1:10)(1:5)(1:14)
50 Zuschauer
Hauptrunde 16.02.96
ESV Bayreuth
-EHC Mitterteich
7:1
(3:1)(3:1)(1:0)
500 Zuschauer
Freundschaftsspiel 18.02.96
ERC Haßfurt
-ESV Bayreuth
7:5
208 Zuschauer
Hauptrunde 23.02.96
ESV Bayreuth
-Höchstadter EC
9:6
(2:1)(4:3)(3:2)
1.500 Zuschauer
Hauptrunde 25.02.96
ESV Würzburg
-ESV Bayreuth
1:17
(0:4)(1:6)(0:7)
60 Zuschauer
Aufstiegsrunde 01.03.96
ESV Bayreuth
-EV Dingolfing
4:4
(2:0)(1:3)(1:1)
1.200 Zuschauer
Aufstiegsrunde 03.03.96
EHC Memmingen
-ESV Bayreuth
5:6
(0:3)(0:2)(5:1)
2.500 Zuschauer
Aufstiegsrunde 08.03.96
ESV Bayreuth
-MTV Dießen
14:2
(3:1)(8:1)(3:0)
600 Zuschauer
Pokalspiel 10.03.96
TSV Waldkirchen
-ESV Bayreuth
2:19
(0:6)(1:8)(1:5)
100 Zuschauer
Pokalspiel 17.03.96
ESV Bayreuth
-TSV Waldkirchen
5:0
(0:0)(0:0)(0:0)
Aufstiegsrunde 22.03.96
ESV Bayreuth
-EHC Memmingen
5:3
(2:1)(1:0)(2:2)
1.400 Zuschauer
Aufstiegsrunde 24.03.96
MTV Dießen
-ESV Bayreuth
5:12
(0:3)(4:6)(1:3)
Aufstiegsrunde 29.03.96
EV Dingolfing
-ESV Bayreuth
6:2
(3:0)(2:0)(1:2)
1.300 Zuschauer
Pokalspiel 30.03.96
Höchstadter EC
-ESV Bayreuth
4:6
(1:3)(3:1)(0:2)
2.300 Zuschauer
Pokalspiel 31.03.96
ESV Bayreuth
-Höchstadter EC
12:3
(5:1)(3:2:)(4:0)
1.150 Zuschauer






_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________
                                                                                                                                        www.bayreuther-eishockey.de